Wie fange ich an

Es gibt nur wenige Aktivitäten, die uns mehr Freude bereiten als die Gartenarbeit. Selbst an sehr stressvollen Tagen, entspannen wir Körper und Geist und regen positive Energien an wenn wir uns um unseren kleinen Gemüsegarten oder Garten kümmern.

Um Kindern zu zeigen, dass die Pflanzen, die sie essen aus der Erde kommen, gibt es keinen besseren Weg als die ganze Familie daran teilnehmen zu lassen. Es ist in der Tat sehr bereichernd den ganzen Vorgang mitzuerleben und weckt in den Kindern das Verantwortungsbewusstsein für die Natur.

Mit Minigarden können Sie die Freuden der Gartenarbeit auf Terrassen, Balkonen oder in jedem Raum Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung genießen. Und gibt es eine bessere Dekoration für Ihr Haus als ein Reichtum an Pflanzen? Sehen Sie, wie einfach es ist.


Installation und Konfigurationen

Die Installation des Minigarden ist äußerst einfach und bietet grenzenlose Möglichkeiten. Durch seine baukastenartigen Eigenschaften können die Module senkrecht oder waagerecht eingefügt werden, nebeneinander oder “back-to-back” und dadurch zahlreiche Kombinationen geschaffen werden.

Er kann problemlos in Innenbereichen oder im Freien installiert werden, eingebettet oder an den Oberflächen von Wänden, Mauern und Giebeln.


instrucoes


Füllen des Minigardens

Das Minigarden-System erfordert die Verwendung von Substraten anstelle von Bodenerde. Einer der Hauptgründe für die Verwendung von Substraten ist die Strukturbeständigkeit. Da das Substrat viel leichter ist als Bodenerde, leidet der Minigarden nicht unter dem Gewicht der Erde. Darüber hinaus sorgt es für eine gute Entwässerung, eine gute Belüftung und ein gutes Wasserrückhaltevermögen, wobei die Bodenerde diese Eigenschaften nicht unbedingt besitzt.


enchimento


Erforderliches Material

Es werden lediglich ein paar Gartenwerkzeuge benötigt, namentlich ein Setzwerkzeug, eine kleine Schaufel zum Umpflanzen, eine kleine Gartenhacke und zuletzt eine Gießkanne.


ferramentas


Aussaat und Pflanzung

Jede Pflanze hat ihre Vegetationszeit, die Sie auf der Webseite unter dem Bereich für Zier- und essbare Pflanzen nachschauen können.

Sähen Sie die Samen aus und bedecken Sie diese mit einer dünnen Schicht (etwa zweimal der Durchmesser des Samens) des Substrats. Wenn die Pflanze schon etwas gewachsen ist und in den Minigarden umgepflanzt wird, sollte sie 6 cm tief eingegraben und das Substrat gut zusammengedrückt werden, um die Pflanze zu stabilisieren. Die Pflanzen sollten am Abend, wenn die Temperaturen niedriger sind, umgepflanzt werden. Nach der Aussaat oder dem Umpflanzen sollte das Substrat gegossen werden.


plantar


Bewässerung und Pflege Ihres Minigarden

Nachdem alle oben beschriebenen Schritte durchgeführt wurden, müssen die Pflanzen jetzt nur gepflegt werden, um üppig und gesund zu wachsen, wobei die wichtigste Pflege die Bewässerung ist. Man sollte nicht zu viel wässern und die Pflanze auch nicht austrocknen lassen.

Dafür können Sie entweder ein Minigarden-Bewässerungssystem installieren oder mit einer Gießkanne gießen. In jedem Fall sollte die Bewässerung in den frühen Morgenstunden oder in der Dämmerung durchgeführt werden.

Und dann heißt es nur geduldig sein und warten, dass die Pflänzlein wachsen. Beachten Sie dabei die besonderen Pflegemaßnahmen für jede Pflanzenart, die Sie auf der Webseite unter den Zier- und essbaren Pflanzen nachlesen können.


regar